Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 06.07.2016, 16:18 
Offline
Foren-Oppa
Foren-Oppa
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2015, 15:06
Beiträge: 954
Als Tierhalterhaftung wird als eine Spezialform der Gefährdungshaftung bezeichnet. Das bedeutet, dass der Tierhalter grundsätzlich für alle Schäden haftbar gemacht werden kann, die das Tier anrichtet.
Der Tierhalter haftet also immer, auch wenn ihm kein Verschulden trifft. (Siehe Bürgerliches Gesetzbuch [BGB] § 833 Satz1)
Das gilt sowohl für den Eigentümer des Tieres als auch für den Hundeführer oder z. B. die Hundepension. (man nennt es Sachherrschaft über das Tier).
Vereinfacht ausgedrückt kann man sagen, dass man bei einer Gefährdungshaftung immer für Schäden haftet, es sei denn man kann beweisen, dass der Schaden auch ohne den Hund eingetreten wäre! Also hier gilt nicht die Unschuldsvermutung, sondern der Grundsatz des Verschuldens.
Diese Gefährdungshaftung wird deshalb angewendet, weil grundsätzlich angenommen werden kann, dass eine Gefahr von einem Hund ausgeht.

Eine Ausnahme besteht nur hinsichtlich zahmer Nutztiere. Nutztiere sind Tiere, die dem Unterhalt des Tierhalters dienen (z.B. Kühe) und bei denen der Halter die Beaufsichtigung mit der die erforderlichen Sorgfalt durchgeführt hat.
Die Tiere, die keine Nutztiere im Sinne des Satzes 2 § 833 BGB sind (z.B. Hund, Katze, Freizeitpferd), werden als Luxustier bezeichnet.
Somit gilt für Luxustiere die Haftung als Gefährdungshaftung, also unabhängig des Verschuldens.
Allerdings gelten z.B. Polizeihunde und Blindenführhunde auch als Nutztiere im Sinne der Tierhalterhaftung.

Nach der gesetzlichen Vorschrift des § 833 BGB ist die Haftung betragsmäßig nicht begrenzt.
Gegen die finanziellen Folgen der Haftung kann eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Der Tieraufseher, also derjenige, der die Aufsicht über ein Tier eines Tierhalters durch Vertrag übernimmt, haftet in gleichem Umfang wie der Tierhalter selbst (§ 834 BGB).

_________________
Jeder Hund ist anders!
Aber niemals sind sie so hinterhältig, verlogen und überheblich, wie es Menschen sein können.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 06.07.2016, 16:18 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Amy hats jetzt auch erwischt mit einer Ohrenentzündung
Forum: Ohren
Autor: Anonymous
Antworten: 16
Tagebuch einer Ausschlussdiät !!!
Forum: Allergie
Autor: Anonymous
Antworten: 32
Diskussionen um: Tagebuch einer Ausschlussdiät !!!
Forum: Allergie
Autor: Anonymous
Antworten: 87
Einer der besten für`s Auge PLZ: 51...
Forum: Tierärzte
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Neulich in einer Frühstückspension entdeckt!
Forum: Alles, was übrig bleibt
Autor: Chris
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Foren Topliste - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Hund, Forum, Erde, Liebe, GMX

Impressum | Datenschutz